Save the date: Am 27. September eröffnen wir unsere Ausstellung

Wir laden alle, die unser Projekt begleitet, das Buch gelesen haben oder sich einfach für das Thema Obdachlosigkeit interessieren, ganz herzlich zu unserer Ausstellung ein. Sie beginnt am Freitag, 27. September 2019, um 18 Uhr in der fiftyfifty-Galerie in Eller, Jägerstraße 15, 40231 Düsseldorf. Zur Eröffnung wird Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel ein Grußwort sprechen. Tote-Hosen-Schlagzeuger Vom Ritchie macht Musik.

Die Ausstellung „Draußen sein & Paradies Worringer“ zeigt, was in den Menschen auf der Straße steckt, wie sie selbst kreativ werden für eine bessere Zukunft. Sandra schreibt Gedichte, Timo zeichnet und Uwe fotografiert mit einem besonderen Blick für Details. Die Straße ist offensichtlich ein origineller Ort. Er versammelt Menschen mit ungewöhnlichen Ideen und Zeit. Seht euch an, was daraus entsteht!

Die Ausstellung zeigt außerdem Projekte der Hochschule Düsseldorf, von Studierenden von Prof. Anja Vormann aus dem Studiengang Kommunikationsdesign. Sie haben mit dem Ü-Wagen der Hochschule den Worringer Platz angesteuert, um mit den Menschen über die Stadt, Politik und Planung ins Gespräch zu kommen. Mit unterschiedlichen Arbeiten (Foto, Film, Text und Installationen) formulieren sie Atmosphären, Stimmungen und ideale Orte. Zu sehen sein werden Arbeiten von Janna Lichter, Laura Oldörp, Linda Weidmann, Lena Dreyhaupt, Stefan Klatt und Paul Schoemaker. Wir freuen uns auf den gemeinsamen Abend!

www.fiftyfifty-galerie.de