Markus liest seine Geschichte beim Treffen der Schützen vor

Ein Schützenverein kümmert sich um soziales Miteinander: Vielen Dank an die Sankt Sebastianus-Schützenbruderschaft aus Erkrath, die uns einen besonderen Abend beschert hat. Beim Grünkohl-Essen hörten die Schützen die Geschichten der Menschen aus unserem Buch „Draußen sein“ an. Uwe spielte dazu Klavier, Sandra trug eigene Gedichte vor und Markus las erstmal seine eigene Geschichte. Das war sehr emotional und besonders, weil so viel Offenheit auf beiden Seiten zu spüren war, obwohl an diesem Abend zwei Welten aufeinandertrafen. Wir wünschen uns mehr davon.